Fisch am Freitag (4)

Mein Freitagsfisch wohnt in einem Meeres-Aquarium. In großen Röhren können die Besucher bequem durch eine faszinierende Unterwasserwelt wandern – man hat mehr das Ich-bin-dabei-Gefühl als beim Angucken eines normalen Aquariums, was „fischophile Tauchophobiker“ besonders freut. Ganz Faule können sich sogar auf ein Transportband stellen und werden gemächlich durch die Röhren gezockelt.

Ein Rochen machte es sich auf einer Röhre bequem und zeigte uns entspannt sein Bäuchlein.  Manchmal schien nicht ganz klar, wer hier eigentlich wen beguckte: Mensch <=> Fisch oder Fisch <=> Mensch. Ich hatte jedenfalls das große Glück, dass mit einem Mal ein nach meinem persönlichen Knorpelfisch-Maßstab ziemlich großer Hai direkt über mir entlangschwamm. Sehr beeindruckend! Ich zog die Kamera mit und fertig war eine Aufnahme, die ein bisschen an den Film „Jaws / Der weiße Hai“ erinnert (kurz bevor die Nebendarsteller verschwinden …).


Andere Freitagsfische sind wieder bei Anja Rieger im Net(z) zu finden.

Dieser Beitrag wurde unter Be-Merkwürdiges, Fisch-am-Freitag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Fisch am Freitag (4)

  1. Lotte sagt:

    Respekt kann ich da nur sagen. Nix gegen „Freitagfisch“ aber dem Burschen
    würde ich nicht so gern in seiner Welt begegnen.
    Ob ihm schon jemand gesagt hat, daß die Menschen seine Kollegen
    aufessen oder Fischstäbchen draus machen? Sagt´s ihm lieber nicht.
    LG Lotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.