Erblassen der anderen Art

Übergewicht kann man ererben, da man es ja anscheinend auch vererben kann. Zumindest laut einer Videotext-Schlagzeile eines TV-Senders:

Das liest sich, als wenn sich die lieben Ahnen zusammengesetzt und überlegt haben, wie sie dem atmenden Teil der Familie eine Freude machen können. „Was haltet ihr davon, wenn wir der Trude ein paar Pfund vermachen?! Zu Weihnachten freut sie sich bestimmt besonders darüber. Ich fand das ja auch ganz toll, als ich meinen ersten „Schwimmring“ von euch bekam.“

Der Sender bietet auch einen Faxabruf zum Thema an. Ob man dort erfährt, wo und wie man ein derartiges Erbe ausschlagen kann (sollte sich die Freude über ein derartiges Geschenk in Grenzen halten)? Wäre doch nett, einfach die Annahme der Erbschaft zu verweigern, oder?! Da der Abruf kostenpflichtig ist und ich nicht glaube, dass die Informationen tatsächlich etwas Erhellendes im Sinne meiner obigen Überlegungen beinhalten, mache ich ihn aber nicht, sondern gönne mir für das gesparte Geld doch lieber ein kleines Leckerchen.

Zur „Erbmasse“ meiner Familie gehören nämlich sehr ausgeprägte GENießer-Gene und nicht das fertige Übergewicht – dafür muss schon jede/r ggf. selbst sorgen. Ein bisschen Eigenleistung darf ja wohl erwartet werden, außerdem ist es doch auch ganz schön, selbst etwas im Leben zu erreichen …

Dieser Beitrag wurde unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen, Rezept / Essen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Erblassen der anderen Art

  1. Lotte sagt:

    Moin meine Liebe
    Wird man als der „Vererber“ eigentlich dann die vererbte Masse los????
    Ich glaube, das Thema ließe sich ausbauen.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.