Es dreht sich, es dreht sich nicht …

Ich liebe Logik-Fragen, Wort- und Zahlenspiele, Um-die-Ecke-Denk-Sachen und ähnliches Hirnwindungs-Spielzeug. Im diversifizierten Angebot eines großen Kaffeehauses entdeckte ich ein PC-Spiel, das den vollmundigen Titel „Gehirnjogging“ hat. In der Unterzeile heißt es „Der Power-Trainer für die ganze Familie“ und noch weiter unterzeiliger steht „Logisches Denken – Räumliche Wahrnehmung – Konzentrationsfähigkeit – Lernstrategien“.

Und es bewegt sich doch … nichtPlötzlich meldete sich meine eingebaute Plausibilitätsprüfung (die kann einem manchmal echt den Tag vermasseln – manchmal auch retten): Wie gut kann ein Spiel sein, das seinen Anspruch/Daseinszweck schon mit der Titelabbildung ad absurdum führt? Die abgebildeten Zahnräder greifen zwar wunderbar ineinander – im Ernstfall funktioniert die Konstruktion aber nicht. Sie blockiert. Da dreht sich nix.

Vielleicht hätte der zuständige Produktmanager mal ein Löffelchen seiner eigenen Medizin schlucken sollen, sprich: die CD ausprobieren sollen. Mit einer leichten Verbesserung des logischen Denkens, der räumlichen Wahrnehmung und vielleicht auch noch der Konzentrationsfähigkeit hätte er sicher bemerkt, dass eine Zahnräder-im-Kreis-Bastelei nur funktioniert, wenn es eine gerade Anzahl von Zahnrädern ist (ergibt sich einfach so, da ein nach rechts drehendes Rad seinen Nachbarn nach links bewegt, rechts, links, rechts, links usw.).

Oder er hat die CD ausprobiert und der Fehler im Titelmotiv ist ihm trotzdem nicht aufgefallen. Mal ehrlich, zu was taugt das Spielchen dann?! Mir scheint, dass mein Sitzsack-Gehirn auch ohne seilhüpfende Synapsen und walkende graue Zellen noch ausreichend beieinander ist.

Dieser Beitrag wurde unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Es dreht sich, es dreht sich nicht …

  1. Anja sagt:

    Noch immer das gnadenlose Produktionerauge 😉 Aber wo du recht hast …

  2. Susanne sagt:

    Du weißt doch, wie das mit der „frühkindlichen Prägung“ ist. 🙂 Letztlich geht es dir ja nicht anders: ES (was auch immer ES gerade ist) muss funktionieren – sonst wird es eingekringelt und muss geändert werden. Möge uns der kritische Blick in Kombination mit dem Fehlen einer Pauschalakzeptanz erhalten bleiben!
    Und das bitte alles vor Drucklegung …

  3. Lotte sagt:

    Bißchen peinlich für den Hersteller aber Kompliment für die Schnellerkennung und vor allen Dingen für den Text, der wieder mal einfach herrlich ist.

  4. Susanne sagt:

    Ahhh, ich liebe Komplimente! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.