Monatsarchive: Juni 2007

„An Gleis 39 wird für Sie bereitgestellt …“

Sie ist im sonnigen Kalifornien gelandet – die Raumfähre „Atlantis“. Mit ihr sind auch sieben Astronauten wieder sicher auf die Erde zurückgekehrt. Meine Begeisterung für dieses Unterfangen hat weniger mit den technischen oder menschlichen Leistungen zu tun. Mich entzückt in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen | Hinterlasse einen Kommentar

„Antworten auf ALLE Ihre Fragen …“

Genau so steht es in der Betreffzeile, eines Newsletters, den ich gestern erhielt. Nun wissen wir ja seit Douglas Adams, dass die ultimative Antwort „42“ ist, aber bis zur Antwort auf die letzte aller Fragen gibt es natürlich noch so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen | 1 Kommentar

Kartenwechsel = Sortenwechsel ?!

Gestern kam ein Umschlag mit einer neuen Plastikkarte. Offenbar ist mit dem Ablaufdatum der alten Karte auch mein Leben als „Frau H. aus H.“ abgelaufen, denn ich wurde sowohl im Adressfeld als auch in der Anrede mit „Herr H. aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Be-Merkwürdiges, Jungs & Mädels | Hinterlasse einen Kommentar

Wort-Schatz

Als Buchstabenfreundin habe ich natürlich eine besondere Vorliebe für Wörter (und Worte). Deshalb trifft es mich sehr, dass etliche meiner Freunde im Alltag immer seltener auftauchen. Glücklich können sich Wörter schätzen, die eine Art Metamorphose durchmachen und, in ihrer Bedeutung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen | 3 Kommentare

Un-Limette-d Edition

Was ist klein und grün? Nein, es ist kein Frosch. ES ist die Limette. Sie ist für mich derzeit das augenfälligste Beispiel für Alltagsdurchdringung: Sie steht mit mir unter der Dusche, schäumt in meinen Haaren und duftet als Körperspray an … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelesen/gehört/gesehen, Rezept / Essen, Werbung | 1 Kommentar

Nutztiere im Büro

Die Evolution hat der Bürowelt interessante Tierarten beschert. Der Saurier unter den Bürotieren dürfte wohl der Leinenfrosch sein. Sein Biotop ist die Hängeregistratur. Genauer gesagt, die „Hängetasche für ungelochtes Schriftgut, seitlich mit Leinenfröschen verschlossen.“. Eingefleischte Büro-Dreikämpfer (Disziplinen Knicken, Lochen, Abheften) … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Arbeitswelt | 1 Kommentar

Vorbei mit der Mohn-otonie

Ich esse von Brötchen am liebsten die Unterteile, zumindest wenn sie als halbes Brötchen erscheinen. Bei Klappbrötchen bin ich nicht so wählerisch. Frühstücksmäßig führe ich also das Leben eines Eigenbrötlers. „Du willst wirklich das Oberteil gegen das Unterteil tauschen?“ Zusammen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hannover, Rezept / Essen | 3 Kommentare

Betreuungsgeld … für meine Balkonbepflanzung

Auf meinem Radiolieblingskultursender kam heute Morgen mal wieder der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln Heinz Buschkowsky zu Wort. Thema war die derzeit schwerst diskutierte Einführung eines Betreuungsgeldes für Eltern – der finanzielle Ausgleich für Eltern, die ihre Sprösslinge nicht in den Kindergarten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Be-Merkwürdiges, Gelesen/gehört/gesehen | 7 Kommentare